Home
Hobelbank
Alte Werkstatt
Leimknechte
Leimholz
Feilkluppe
DeWALT DW744
Tormek
Trend Airshield
Holzgewinde

 

DeWALT 744 - Tischkreissäge

Einleitung

Auf dieser Seite möchte ich meine ganz persönlichen Erfahrungen mit der DeWALT 744 Tischkreissäge schildern. Damals war ich auf der Suche nach einer Tischkreissäge, die meinen Bedürfnissen entspricht. Ich wäre froh gewesen, von jemanden, der die Säge kennt, ein Urteil zu erfahren. Daher möchte ich nun hier meine Erfahrungen wiedergegeben.

Eine Tischkreissäge schafft man sich nicht ständig an. Es ist somit wichtig, daß man die passende Maschine für die persönlichen Bedürfnisse findet.

Vor Jahren besaß ich die Metabo Magnum TK 1688. Leider mußte mich dann aber wegen eines Umzugs davon trennen. Nach vielen Jahren wollte ich wieder eine Kreissäge anschaffen. Nur welche??

Der Markt ist groß, doch als ich genau hinschaute, blieben nicht mehr viele Modelle übrig, die meinen Bedürfnissen entsprachen. Es steht nicht viel Platz zur Verfügung. Außerdem sollte die Säge auch kein allzu großes Loch in die Haushaltskasse reißen.

Folgende Anforderungen stellte ich an eine Tischkreissäge:

  • Sägeblatt in Standartgröße 250 x 30
  • Schnitthöhe von mindesten 70 mm
  • präzisen Parallelanschlag
  • präzisen Gehrungsanschlag
  • Sägeblatt neigbar bis 45°
  • Tischgröße etwa 50 x 50 cm
  • übliche Sicherheitseinrichtung

wünschenswert wäre außerdem noch

  • ruhig laufender Asynchronmotor
  • Spaltkeil für verdeckte Schnitte

 

Tischkreissäge auf selbst gebautem Unterschrank. Mit den vier Lenkrollen kann die Säge je nach Bedürfnissen in der Werkstatt hin und her gefahren werden.

nach oben

Warum die DeWALT 744

Metabo: In Betracht kamen für mich die Sägen der Metabo Magnum Reihe. Die Metabo TKU 1693 ist einfach zu groß für meine Werkstatt. Die TKU 225 und die TK 1066 haben nur eine Schnitthöhe von 65 mm und die TK 1256 schneidet nur 56 mm.

Maffell: Die Erika 70E und 85L haben zwar eine entsprechende Schnittiefe, dafür ist sie aber sehr groß. Außerdem kostet die Erkia über 1500 bzw. 1900 Euro.

Elektra Beckum: Die Sägen sind entweder viel zu groß für meine Werkstatt oder haben nicht die entsprechende Schnitthöhe.

Dewalt: Die DW 744 hat eine Tischgröße von 670 x 590mm, kann aber rechts vom Sägeblatt 624 mm schneiden und das, ohne daß eine Tischverbreiterung angebaut werden muß. Sie hat eine Schnitthöhe von 76 mm und entspricht auch sonst allen meinen Anforderungen. Außerdem kostet sie nur 859 Euro.

Der Sägetisch mit dem stabilen Palrallelanschlag. Der Anschlag ist mit dem Handrad schnell und genau einzustellen. Mit einem Klemmhebel wird der Anschlag dann fixiert.

nach oben

Beschreibung:

Die DW 744 hat leider keinen Asynchronmotor, sondern einen 1500W starken Universalmotor. Natürlich hat sie einen Sicherheitsschalter. Die Schutzhaube für das Sägeblatt ist am Spaltkeil befestigt. Die Tischeinlage kann ohne Abnahme der Schutzhaube entfernt werden. Ein großes Plus ist die exakte Justage der Anschläge. Der Parallelanschlag kann päzise zum Sägeblatt eingestellt werden. Auch das Lineal kann genauestens justiert werden. Ebenso kann die 90° und die 45° Stellung des Sägeblattes genau fixiert werden. Der Wechsel des Sägeblattes ist einfach und schnell erledigt.

Der über Zahnstangen geführte Parallelanschlag erlaubt ohne irgendwelche Umbauten eine Schnittbreite von 0 - 63 cm! Der Gehrungsanschlag hat eine lange Führung in den T-Nuten des Tisches und kann rechts und links vom Blatt verwandt werden. Der Gehrungsanschlag kann genau auf 90° und 45° justiert werden. Außerdem läuft er leicht in den T-Nuten.

Die Spanführung ist recht wirkungsvoll und sorgt für einen guten Abtransport der Späne. Das mitgelieferte Sägeblatt schneidet Weich- und Harthholz längs und quer sehr sauber. Auch Plattenmaterial wird sauber getrennt.

Das Zubehör:

Leider gibt es für die DW 744 kaum Zubehör von Dewalt. Es gibt lediglich einen Gestell zum Unterbau. Vergeblich sucht man im Zubehör einen Spaltkeil für verdeckte Schnitte. Auch eine Tischeinlage für mit schmalen Schlitz für 90° Schnitte gibt es nicht. Die Möglichkeit einen Schiebeschlitten anzubauen, besteht nicht. Ebenso gibt es keine Tischverlängerung.

nach oben

Höhenverstellung und Schrägstellung des Sägeblattes. Rechts im Bild ist der Hebel zur Arretierung des Parallelanschlags.

Die Tischeinlage kann mit Schrauben genau auf die Höhe der Tischplatte justiert werden. Es muß nur eine Schraube gelöst werden, um die Einlage herauszunehmen.

Zum Ablängen kurzer Werkstücke kann der Parallelanschlag zurückgezogen werden. Das verhindert ein Klemmen der Abschnitte.

Meine Erfahrungen:

Im Mai 2002 kaufte ich die Säge bei der Firma Borrmann in Fernwald für 799,24 Euro. Für die Säge baute ich mir ein Untergestell, das mit großen Lenkrollen ausgestattet ist. So kann ich die Säge leicht durch die Werkstatt fahren. Wenn die Säge nicht gebraucht wird, findet sie ihren Platz unter einer Arbeitsplatte.

Schon bei den ersten Schnitten stellte ich fest, daß der Parallelanschlag verzogen war. Dadurch differierten die Maße bei unterschiedlicher Materialstärke. Ein Anruf und ein Fax bei DeWALT (Elu) genügte und ich bekam innerhalb weniger Tage kostenlos ein neues Profil für den Parallelanschlag geliefert.

Mit der Schnittleistung bin ich sehr zufrieden. Auch Buche von über 60mm Stärke schneidet die DW 744 längs und quer mit sauberen Schnitten.

Leider gibt es für die Säge keinen Spaltkeil für verdeckte Schnitte. Da ich aber mit der Säge auch oft starkes Holz auftrenne, benötigte ich unbedingt einen Spaltkeil. Einen passenden konnte ich nirgendwo bekommen. So ging ich in eine Schlosserei am Ort und besorte mir ein Stück Stahlblech in 3mm. Dann schnitt ich mir mit Stichsäge und Feilen einen passenden Spaltkeil zurecht. Das Blech habe ich dann auf etwas über 2 mm heruntergeschliffen. Nun hatte ich einen passenden Spaltkeil. Jetzt war es mir auch möglich, Bohlen aufzutrennen. Aus einem Stück 35 mm Buche mit einer Breite von 120 mm kann ich nun 2 Stücke zu etwa 15 mm schneiden.

Da ich viel unbeäumte Blockware verarbeite, benötigte ich auch eine Besäumschlitten. Also baute ich mir einen. Ich fertigte mir eine Bucheleiste, die genau in die T-Nut des Tisches passen. Diese Leiste schraubte ich unter eine Sperrholzplatte. An der Stirnseite befestigte ich noch eine Kantholz und fertig ist der Besäumschlitten. Damit kann man leicht 65mm Kiefer besäumen.

Da ich immer wieder den Spaltkeil an der Säge wechseln mußte, nahm das Gewinde zur Befestigung Schaden. Die Gewinde für den Spaltkeil sind nur in Aluspritzguß geschnitten. Obwohl die Schrauben nie fest angezogen wurden, brach das Gewinde schon nach etwa 9 Monaten aus. Was sollte ich tun? Die Säge zur Reparatur bringen? Dann ist die Säge wochenlang weg, und es kommt dann das gleiche Teil in neu in die Säge. Das wird dann wohl genauso lange halten wie das erste. So baute ich die Befestigung des Motros mit dem Arm für den Splatkeil aus, um das Gewinde zu reparieren. Mit einem Heli-Coil Reparatursatz baute ich neue Edelstahlbuchsen ein. Nun scheint das Gewinde gut zu halten.

 

nach oben

Der Gehrungsanschlag kann genau justiert werden und ermöglicht genaue Schnitte.

Hier sieht man den DeWalt Spaltkeil und den von mir gefertigten Spaltkeil für verdeckte Schnitte.

Das Lineal für den Parallelanschlag ist genau einzustellen und leicht abzulesen.

Die Vorteile:

  • geringer Preis im Vergleich zu anderen Sägen.
  • große Schnittbreite ohne Zubehör.
  • Wenn die Schnittbreite nicht gebraucht wird, nimmt sie auch keinen Platz weg!
  • geringe Abmessungen
  • Präzises Einstellen der Anschläge möglich.
  • gute Schnittleistung.

Die Nachteile

  • kein Asynchronmotor - dadurch relativ laut
  • kein Spaltkeil für verdeckte Schnitte lieferbar
  • Befestigung für Spaltkeil nicht dauerhaft
  • Schnitttiefe nicht feststellbar

Würde ich die DW744 wieder kaufen?

JA! Trotz der Nachteile kenne ich zur Zeit keine Säge, die meine Bedürfnissen besser entsprechen würde. Natürlich war ich enttäuscht darüber, dass die Befestigung des Spaltkeils so schnell defekt war. Auch hätte ich lieber einen besseren Motor in der Säge. Trozdem: zu diesem Preis wird man wohl kaum eine Tischkreissäge finden, die trotz der geringen Abmessungen solch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

Weitere interessante Fotos von der Säge und dem, was man damit machen kann, findet man auf der Seite: Notenpulte.

nach oben

nach oben

Mit einer Hilfsvorrichtung kann man sehr genau Schlitze in Rahmenhölzer schneiden.


[Home] [Holz] [Horn] [Projekte] [Links] [History] [Rückmeldung] [Impressum]